Review Rohfassung

Here you can post all kind of Feedback
User avatar
Mephi81
Terrestrial
Posts: 1
Joined: 24 May 2018, 20:19

Review Rohfassung

Postby Mephi81 » 30 May 2018, 22:29

Mars Tomorrow

Ein Spiel das Spaß macht.
Was bietet Mars Tomorrow
Eine Runde hat 8 Phasen a 10 Tagen sowie eine TurboEndspielphase von 3 Tagen, also insgesamt 83 Tage. Dabei bringt jede der 8 Phase 6 neue Rohstoffe (Phase 1 12 also 60 insgesamt), einige neue Aussenposten zum ausbauen, erhöhtes maximal Level einiger Habitat Gebäude, einen neuen Forschungsbaum (dadurch insgesamt 40 Fahrezeuge, 32 Standard Fahrzeuge und 8 gewinnbare Prototypen) und einen Transporter-Prototypen in der Lotterie. Leistungssteigernde Plug ins für Spieler (2 Slots normal, 4 Slots mit Premiumaccout) sowie ein Fülle an Plug ins für Transporter.
Die Transporter haben vier Eigenschaften Geschwindigkeit, Ladekapazität, Zuverlässigkeit und Effizenz welche durch Forschung und Plug ins verbessert werden können. Das Wirtschaftssystem ist stark vereinfacht so muss man nicht für Rohstoffe bezahlen, sonder erwirbt Spieler gebundene Lizenzen zum Festpreis um Waren transportieren zu dürfen.
Es gibt insgesamt 5 Währungen im Spiel:
Marsdollar die ingame Währung um Transporter, Lizenzen und Aussenpostenanteile zu kaufen und um Gebäude im Spieler Habitat auszubauen. Marsdollar werden hauptsächlich durch den Tranport von Waren verdient, die kostenlos an Aussenposten abgeholt werden kann, sofern man die Lizenzen dafür hat.
Forschungspunkte jeded Phase hat ihren eigenen Forschungsbaum dort sind 4 Transportertypen erforschbar sowie Boni für Rohstoffe. Hauptquelle für Forschungpunkte ist das Forschungsinstitut ein Gebäude im Habitat des Spielers. Es gib Spieler Plug ins die Forschungspunkte generieren ansonsten liefern Ausschreibungen und persöhnliche Lieferaufträge zusätzliche Forschungspunkte.
Terrapunkte sind ausschließlich für die Platzierung des Spielers notwendig es gib ein Gebäude das geringe Mengen Terrapunkte generiert; mehr Terrapunkte gibt es für das Beliefern von Kolonien mit geforderten Rohstoffen; dies sind stehts 4 allerdings ist es nicht entscheidend wie viel man liefert sondern wieviel man im Vergleich zu den anderen Spielern liefert je nach Platzierung und Level der Kolonie gibt es dann alle 6 Stunden Terrapunkte. Auch wenn Aussposten im Level steigen schütten diese an ihre Anteilseigner Terrapunkte aus hier ist die Höhe der Investion im Vergleich zu anderen Investoren und das Level des Aussenpostens entscheident für die Menge an Terrapunkten die man bekommt. Einen großen Batzen Terrapunkte gibt es durch Erfolge das sind persöhnliche Herrausforderungen unteranderem eine gewisse Anzahl Aussposten aufzubauen, oder eine gewisse Anzahl Forschungen abzuschließen.
Energie ist eine Booster Währung sie kann eingesetzt werden um Produzierende Gebäude (aussnahme Forschunginstitut) bei sich und anderen Spielern einen Produktionsboost zu geben und sie kann eingesetzt werden um die Beladezeit von Fahrzeugen zu überspringen. Ausserdem wird sie benötigt um Artefakt Plug ins zu verbessern (Plug in factory Level 3). Sie wird duch entsprechende persöhnliche Lieferaufträge und entsprechende Ausschreibung verdient.
Tritium die Kaufwährung, nötig für den Premium Account, um Container mit unbekanntem Inhalt zu kaufen (Lotterie) Bauzeiten zu halbieren bzw. Bauten sofort abzuschließen auch gibt es Paktete die im Shop dafür erstanden werden können, Tritium kann auch genutzt werden um die Ladezeit zu von Transportern zu überspringen sofern man dies für Energie schon aufgebraucht hat. Verdient wird es durch € aber auch ingame kann man eine Menge verdienen vorallem durch entsprechende Ausshreibungen. Die Menge die man in-game verdienen kann ist hoch genug um sich den Premium Accout zu leisten.

Tipp: In Phase 1 anfangen, auf Marsdollar fokussieren Com Zentrale und Forschungsinstitut früh ausbauen. Von Anfang an alle Plug Ins die es für Marsdoller im Shop gibt kaufen. Tresor auf mehr als 500.000 Marsdoller Fassungsvermögen bringen und dann die nächste Starter Kolonie (dort sind viele Spieler) an das Sendernetzwerk anschließen, warten bis man 500.000 Marsdoller im Tresor hat und erst dann erst den 1 Million Marsdollar Erfolg für das anschließen einer weiteren Kolonie einlösen. Mit den dann 1,5 Millionen Marsdollern sofort die Plug In Factory auf Stufe 2 ausbauen sonst fällt man auf sein Tresor Limit zurück. Mit der Plug In factory auf Level 2 kann man aus 6 gleichfarbigen ein höherwertiges plug in produzieren. Man sollte die Gelegenheit nutzen wenn man die Chance hat Platz 1 bei alle 4 geforderten Rohstoffe an eine Kolonie zu ergattern dafür gibt es per Erfolg ein mächtiges Spieler Plugin (ein etwas schwächeres wenn man nur in einem Rohstoff Platz 1 macht). Investiere in alle unausgebauten Außenposten, der Erfolg für die Beteiligung am Ausbau von Außenposten hat 8 Level und ist einer der größten Terrapunkte Lieferanten überhaupt. Ausschreibungen und persönliche Lieferaufträge sollten immer mitgenommen werden. Ich halte es für sinnvoll ab Phase 2 auf Allrounder zu verzichten und nur die spezialisierten Transporter zu erforschen, das setzt allerdings voraus das man viele Forschungspunkte generiert, Lieferketten zu fahren ist teilweise nicht möglich aber mit etwas Umdisponieren läufts. Solange man Forschungspunkte technisch schwach da steht, sollte man auf Allrounder setzen und später dann die Boni für Rohstoffe erforschen in den Forschungsbäumen spezialisierter Transporter früherer Phasen. Wer etwas Geld in die Hand nehmen will kann ich das 20€ Tritium Paket empfehlen es gibt ein Starter Paket für 400 Tritium welches nur in Phase 1 kaufbar ist es ist am effektivsten wenn man es spät in Phase 1 kauft mit den verbliebenen 900 Tritium kann man seinen Siedleraccout verlängern (150 Tritium für 10 Tage) und oder das Plug in für Marsdollar Angebot im Shop erneuern (5 Tritium für 4 neue Plug ins).

Meine Daten:
Sever: Pathfinder
Angefangen mitte Phase 1
gespielt von ~12.03.-01.06.18
Version Desktopclint: 1.25.1bis 1.25.7
insgesmt investierte €: 0,-
Anzahl gefundener Transporter Prototypen: 3
Turbodrohne gefunden: 1x
Beste Plazierung: 33
Endplatzierung: ~38

Was meiner Meinung nach besser ginge:
Rohstoffe:
Verlinkung für den Chat.
Das Aufbauen von Aussenposten deren Produkte für viele Phasen nicht gebraucht oder gar nicht gebraucht werden (ausser die Kolonie fordert es zufällig) erscheinen unsinnig und wirkt undurchdacht. Für den Kolonie Aufbau wäre eine logische statt zufällig Rohstoffforderung besser.
Aussenposten:
Es fehlt eine Übersicht aller Aussenposten im eigenen Sendernetzwerk, vorallem für unausgebaute Aussenposten eine direkte Investionsmöglichkeit in einer solchen Übersicht wäre klasse.
Ladezeiten sollten erheblicher von der zu Ladenen Menge abhängen.
Aussenposten nehmen die Gildenfarben an wenn sie beansprucht werden ein schönes Feature, es kann leider nur auf einen Aussenposten Anspruch erhoben werden. Schön wäre es daher, wenn die Anteilsmehrheit ausreichen würde für diesen Effekt.
Aussenposten leveln das 5 Minuten Intervall in dem der Andrang zu Geltung kommt ist hinderlich Echtzeit wie bei der Rohstoff Verfügbarkeit würde das ganze erheblich glätten ausserdem das Investionen keine Rolle spielen scheint unlogisch. Andrang + Verfügbare Mittel erscheint logischer
Transporte:
Das Spiel schafft es nicht der Mehrheit der Spieler zu vermitteln, dass sie einen Aussposten beliefern und im gleichen Zug von diesem Abholen können. Lieferketten tragen aber einen wichtigen Teil des Einkommens bei, fehlt das kommt schnell Frustration auf. Die Anzeige beste Route verfestigt dieses Unwissen. Besser wäre es, wenn die Berechnung des voraussichtlichem Profits auch den Andrang der (Entnahme aus dem) zu beliefernden Ausspostens berücksichtigen würde. Das dürfte dem Spielersterben im Laufe einer Runde schon entgegenwirken.
Liefermengen es wäre schön wenn man diese einstellen könnte, dass ein Transporter immer bis zum maximum beladen wird macht nicht immer Sinn, dies könnte auch nachgelagert regulierbar sein.
Kooperatives Spielen:
Im Tuturial wird dem Spieler vermittelt das es auf seine Eigenleistung ankommt um zum Beispiel die Kolonie zu leveln, die Verwunderung und auch Frustration kommt bei manchem auf wenn sie es dann nicht schaffen „Ihre“ Kolonie zu leveln troz aller Bemühungen. Das Konzept „Dein Habitat unsere Kolonie“ müsste viel stärker vermittelt werden. Einblendung des Kolonie Chats auf default würde sicher mehr helfen als die Einblendung des Gobalenchats.
Forum:
Dass eine separate Registrirung von nöten ist, ist eine unnötige Hürde dies geht definitiv eleganter.
Mehr Anreize zum Geld ausgeben:
Ich finde toll das es ein richtiges Free2Play ist, aber es dürfte gerne mehr Vorteile für Geldspieler geben. Ihr habt den Premium Accout für 10 Tage für kleines Geld das ist Top! Aber ansonsten klar Tritium Anwendungen gib es zu hauf, ein Tritium Wechseler in andere Währungen fehlt. Die Paketangebote im Shop sind günstig aber auch nicht verlockend. Dagegen wirkt der Prototyp vergangener Phasen verhältnismäßig teuer. Was gutes für Tritium zu bekommen ist Glückssache Container oder mal ein Plug In im Shop.

Fazit:
Mars Tomorrow ist eine gute Logistik Simulation in schönem Setting, welche auf die Kooperation der Spieler setzt. Die Phasenunterteilte Runde bietet immer neue Herausforderungen und versteht einen bei Laune zu halten, das Messen mit anderen Spielern in den Ausschreibungen und auch bei dem Wettkampf um Topplazierungen bei der Koloniebelieferung vermögen Spannung zu erzeugen. Das Spielkonzept ist rund, ist aber mehr was für ambitionierte gelegenheits Spieler, für hardcore gamer gibt es zu wenig Spiel-Tiefe bzw. Reibungsfläche und der damit einhergehende Dominations Gedanken steht dem kooperativen Spielkonzept zuwider.
Der Free2Play Gedank steht bei Mars Tomorrow im Vordergrund. Die Preise sind moderat und Kaufwährung ist inGame für free2play fanatiker reichlich abzustauben. Die Animationen im Spiel sind schön und detailreich nur die Bodentexturen wirken etwas veraltet. Der Avatar lässt sich vielfälltig gestalten, dessen Farbauswahl auch Einfluss auf das Spieler Habitat hat, ahnliches gilt für das Guildenlogo.
Der aufzubringende Zeitaufwand hängt stark davon ab ob man Ausschreibungen mitmacht oder nicht. Man kann es auf ein paar Minuten am Tag reduzieren, man kann sich - wenn man will - aber auch den ganzen Tag damit beschäftigen. Wer eine Stunde am Tag investiert (zu den festen Ausschreibungszeiten) kann schon eine Menge erreichen.
Ich bin kein Freund davon, wenn vereinfachte Bedienung dem Premiumaccout vorbehalten ist, vor allem wenn es mit Aufwand komplizierter gemacht wird für nicht Premiumaccouts, was leider auch bei Mars Tomorrow der Fall ist. Dafür ist der Premiumaccout auch ohne Echt-Geld relativ einfach zu erlangen.

Ich gebe dem Spiel eine 7 aus 10, denn für eine 8 müsste die vereinfachte Bedienung des Premium Accounts frei sein und einige Logikprobleme behoben werden. Runter auf 6 ginge es schneller, wenn die Kaufwährung ingame schwerer zu bekommen wäre.

**************************************************************************************************************************************************************************************
Auch ich bin nur ein Mensch sollten sich Fehler in mein Beobachtungen eingeschlichen haben, bitte ich dies zu entschuldigen und richtig zu stellen. je nach Plattform würde ich nur Teile aus diesem Paket verwenden.

Gruß
Mephi*
User avatar
Radical
Gamefabrik Team
Posts: 340
Joined: 02 Jun 2015, 15:08
Location: Cologne
Contact:

Re: Review Rohfassung

Postby Radical » 31 May 2018, 12:49

Hallo Mephi,

danke für dein schöne und ausführliches Feedback.
Wir arbeiten stets daran das Spiel noch weiter zu verbessern.

Gruß

Rad

Return to “Feedback”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest