Hexenjagd - Direktlieferung

Here you can post all kind of Feedback
xBSCx
Mars Arrival
Posts: 27
Joined: 17 Mar 2016, 21:26

Hexenjagd - Direktlieferung

Postby xBSCx » 16 Dec 2018, 20:32

Hallo zusammen,

ich kriege langsam echt einen Hass darüber, dass alle ihre Fahrweise für die einzig Wahre und Endgültige halten und alle anderen die Teufel in Person sind.
Das gilt für viele Themen, im Extremen aber für die Diskussion Direkt vs. Kette. Aussagen wie "Direktfahrer muss man bestrafen", "Das muss geändert werden, bevor der letzte vergrault wurde" und so weiter sind eindeutig fehl am Platze. Im Gegenteil wird man die Direktfahrer vergraulen, wenn man radikal alles über den Haufen wirft und diese vielleicht mit Abzügen oder ähnlichem bestrafen will.

Ich versuche das Thema einfach mal sachlich zu analysieren.

Nachteile Direktfahren:
- Zulieferlager wird leergesaugt, wer nicht investiert, steht lange rum
- weniger finanzielle Mittel

Vorteile Direktfahren:
- keine Umwege, schnellerer Turnaround
- mehr TP bei Kolowaren

Natürlich empfindet es jetzt jeder als Schmarotzertum, der immer brav den Umweg fährt, weil der Direktfahrer ja "nur" den Vorteil mitnimmt. Sachliche Antwort: Das kann doch der Umwegfahrer auch machen, dann bleibt das Lager eben leer und die Beladezeit ist für alle gleich.

Der nächste Punkt ist, dass viele Zulieferwaren selbst zugeliefert werden müssen. Um also eine umfangreiche Belieferung aller Waren bis zum Endprodukt zu haben, muss man die Kette von Grund auf einstellen und fährt somit oft von Pontius nach Pilatus, um irgendwann mal Ware in die Kolo zu bringen.

Des Weiteren müssen für viele Endprodukte mehrere Waren aus verschiedenen Richtungen zugeliefert werden. Diese sind dann gern auch mal in einem anderen Aggregatzustand wie das Endprodukt und somit eignen sich Spezialtransporter nicht mehr.

Ein starker Vorteil beim Zuliefern ist natürlich besonders bei gut ausgebauten AP die finanzielle Seite. Man verdient zum Teil das 3, 4 oder 5fache als beim direkten Fahren einer Ware.

Ich persönlich fahre eine Mischung aus Beidem, je nachdem, ob ich es für sinnvoll erachte, ob ich Geld brauche oder ob ein AP schon so große Kapazität hat, dass Zuliefern reine Geldmacherei ist. Von daher bitte ich den Thread nicht falsch zu verstehen, ich bin es nur einfach leid, dass man immer der Böse ist, wenn man eben mal nicht zuliefert.

Eine Änderung hin zum Vergeben von TP für das Beliefern befürworte ich auch. Somit können TP-Verluste durch Zuliefern ausgeglichen werden. Dennoch sollte die Belieferung der Kolonie an erster Stelle stehen und nicht das Befüllen jedweder Lager. Und hier sehe ich das ähnlich wie das Dev-Team, dass das Balancing dafür sehr gut abgewogen werden muss. Das kann nämlich auch schnell nach hinten losgehen, wenn Spieler nur noch gezielt Lager füllen statt die Kolos zu beliefern und darauf hoffen, dass andere das für sie erledigen. Das wäre dann für mich ein Grund, dam Spiel den Rücken zuzukehren.

Return to “Feedback”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests